Header

Hauptnavigation

14. Oktober: Firmung und Gemeindebesuch durch Bischof Dr. Harald Rein

2018 10 A
Bischof Dr. Harald Rein bei einer Firmung in Bern. Hinten Pfr. Peter Feenstra.

Am 14. Oktober wird ein grosser Tag für die Firmanden der Kirchgemeinde sein. Seit circa einem Jahr bereiteten sie sich im Unterricht mit Pfr. Wolfgang Kunicki auf diesen Tag vor. Der Firmunterricht versucht den Jugendlichen das Wesen der Christkatholischen Kirche als Bischöflich-Synodale katholische Kirche nahezubringen. Die Jugendlichen durften erfahren, welche geschichtlichen Ereignisse dazu geführt haben, dass die zweite „schweizerische“ katholische Kirche seit 1876 in unserem Land existiert. Als Mitglieder einer demokratisch verfassten katholischen Kirche sind die Jugendlichen aufgerufen, sich ebenfalls in dem Prozess „Kirche sein in Verantwortung von Laien und Klerus“ zu engagieren.

So freuen wir uns, wenn Soraya Heuberger aus Brugg, Nils Grob aus Rudolfstetten, Michael und Lukas Hartmann aus Remigen, Aaron und Julian Motsch aus Remetschwil, und Luis Schiestl aus Ennetbaden aus der Hand vom Bischof der Christkatholischen Kirche der Schweiz im Gottesdienst vom 14. Oktober das Sakrament der Firmung empfangen werden.

Anschliessend an den Gottesdienst sind die Firmlinge, deren Eltern, Verwandten und Gäste und die ganze Kirchengemeinde zu einem Apéro in den Brudersaal eingeladen. Der Bischof möchte auf diese Weise seinen Besuch in der Kirchgemeinde auch als Gemeindebesuch verstanden wissen um so auch möglichst vielen Kirchgemeindemitgliedern zu begegnen.

Die Blätter fallen,
fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.
Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Blätter (Rainer Maria Rilke, 1875 – 1926)