Header

Hauptnavigation

2023 – Renovation der Kirche Saint-Pierre in La Chaux-de-Fonds (NE)

Bistumsopfer 2023 Kirche

Die Kirche Saint-Pierre dankt Ihnen für Ihre Grosszügigkeit! Das Bistumsopfer 2023 hilft dieses Jahr der Kirchgemeinde La Chaux-de-Fonds (NE), die Kosten der umfangreichen Sanierungsarbeiten an ihrer Kirche Saint-Pierre zu tragen.

Der Bau der Kirche Saint-Pierre geht auf das Jahr 1841 zurück. Im Jahr 1876 tritt die Gemeinde dem neuen christkatholischen Bistum der Schweiz bei. Mit ihrer Bauweise, den Glasfenstern und der Orgel ist diese Kirche ein wichtiger und bedeutender Teil des architektonischen Erbes der Neuenburger Berge. Die Kirche ist einer der beiden Orte, welcher für das Leben der christkatholischen Gemeinschaft im Kanton Neuenburg von zentraler Bedeutung ist. Denn jeden Sonntag, sowie an allen wichtigen liturgischen Tagen werden hier Messen gefeiert.

Die letzten nennenswerten grösseren Arbeiten an der Kirche Saint-Pierre fanden in den 1970er Jahren statt. Rund 50 Jahre später mussten so schnell wie möglich Sanierungsarbeiten durchgeführt werden, um die an den Wänden nagende Feuchtigkeit zu bekämpfen, die mit der Zeit die gesamte Struktur in Mitleidenschaft zu ziehen drohte. Gegen diese Situation musste wirksam vorgegangen werden, um dauerhaft sicherzustellen, dass keine wiederkehrenden Renovationen nötig sein würden. Zur Behebung der Feuchtigkeitsschäden an den Wänden wurden verschiedene Massnahmen sowohl ausserhalb wie auch innerhalb des Gebäudes ergriffen (Entfeuchtung durch Elektroosmose, Anbringung neuer Dachrinnen, Austausch defekter Heizkörper und ein neuer Anstrich). Ausserdem wurde, um möglichst viel Energie zu sparen und die Gerüste synergetisch zu nutzen, das Beleuchtungssystem verbessert.

Diese umfangreichen Arbeiten verursachten grosse Kosten, welche die Finanzen der christkatholischen Kirchgemeinde Neuenburg schwer belasteten und deren Folgen noch lange spürbar sein werden. Aus diesem Grund sind Ihnen die Kirchgemeindemitglieder und der Kirchgemeinderat des Kantons Neuenburg jetzt schon dankbar für Ihre Grosszügigkeit, um diese finanzielle Last besser bewältigen zu können.

Der Flyer zum aktuellen Projekt