Christkatholischer Männerverein

Zu den Highlights unseres Jahresprogramms gehören

  • Jass-Nachmittage und -Abende
  • Ausflüge
  • Waldgottesdienst mit Familiennachmittag
  • Grillplausch beim Jagdhaus Talmatt
  • Jassturnier
  • Chlausjassen

Männerverein Jahresprogramm 2020/2021


Wir sind ein aktiver Verein mit abwechslungsreichen Tätigkeiten

Haben wir Dein Interesse geweckt, dann komm doch zu einem unserer Anlässe oder melde Dich bei unserem
Präsidenten Willy Müller.

 

Christkatholischer Männerverein Möhlin jubiliert

Die Mitglieder des christkatholischen Männervereins Möhlin waren viel aufgeregter als sonst, denn die Generalversammlung (GV) stand in diesem Jahr unter einem besonderen Stern. Der Verein wurde 1939 gegründet und konnte heuer sein 75-jähriges Bestehen feiern. Darum fanden die GV und der anschliessende Festakt im feierlich geschmückten Vereinssaal im Kirchgemeindehaus statt und wurden mit Apéro und feinem Nachtessen eröffnet. Bei den Wahlen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Louis Müller und Cäsar Delz mit Präsident Willy Müller klar im Amt bestätigt und ihr Engagement mit einem grossen Applaus verdankt. Ebenso wurde der Vorschlag mit Applaus angenommen, dass der Männerverein je 500 Franken an das Jugendhaus Mörlialp und dem bischöflichen Hilfswerk der christkatholischen Kirche der Schweiz spendet.
Der GV folgte dann die Jubiläumsfeier, umrahmt

von den beeindruckenden a capella Gesängen des Vocalensembles „VocArte“ aus Wettingen. Präsident Müller erinnerte in seiner Jubiläumsansprache an die Anfänge des Vereins: „1939 kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges haben mutige christkatholische Männer den Männerverein aus der Taufe gehoben … Es war damals keine leichte Zeit so etwas zu realisieren, bestanden doch bereits Vorahnungen, dass die Männer in den Krieg eingezogen würden … Das Fricktal gehörte damals zu den ärmsten Regionen der Schweiz. Und doch haben sie aus innerer Überzeugung zu unserer Kirche diesen Schritt getan.“
Bischof em. Fritz-René Müller gratulierte sowohl als Gemeindemitglied als auch stellvertretend für Bischof Harald Rein, der leider verhindert war. Als politischer Vertreter überbrachte Thomas Freiermuth zunächst die Grüsse von Gemeindeammann Fredy Böni und dem Gemeinderat Möhlin und sang dann eine „Mini-Schnitzelbank“, mit der er auf humorvollen Art und Weise den ganzen Saal dazu brachte, sich zu erheben und dem Verein ein Geburtstags-ständchen zu singen. Dem schlossen sich gern noch weitere Vertreterinnen und Vertreter von Kirchgemeinden und anderen Vereinen in ihren Grussworten an.
Müllers Rückblick auf die lange Geschichte schilderte den über 80 Anwesenden Vereinsmitgliedern und Festgästen den Werdegang des Vereins und sein Engagement in sozialen Anliegen und im aktiven kirchlichen Leben. Dazu zeigte er auch einige Ablichtungen aus dem Protokollbuch und einem Kassenbuch aus den Gründungsjahren und trug Anekdoten aus jener Zeit vor. Aber auch kritische Fragen wurden gestellt, denn heute treten dem Verein fast keine jungen Männer mehr bei. Die Statistik zeigt einen hohen Altersdurchschnitt der Mitglieder. Wie steht es also um die Zukunft des Vereins?
Zu dieser Frage konnte Kirchenpflegepräsident Silvio Iotti im Namen der ganzen Kirchenpflege mit einem Geschenk der besonderen Art beitragen. Er hatte in den Wochen vor der GV alle Männer ab 30 Jahren in der christkatholischen Kirchgemeinde angeschrieben und für den Männerverein geworben. Und er hatte Erfolg damit. Denn er konnte dem Präsidenten eine Glückwunschkarte überreichen, auf der die Namen aller neuen Vereinsmitglieder aufgeführt waren, insgesamt 14 an der Zahl.
Damit nun alte und neue Vereinsmänner ihr Vereinsleben pflegen können, wurden dem Verein einige passende Geschenke gebracht: Manuela Petraglio, Kirchenpflegepräsidentin aus Magden, überreichte einen Harass Rebensaft vom eigenen Rebberg der christkatholischen Gemeinde in Magden und Susanne Isabo, Präsidentin des christkatholischen Frauenvereins, schenkte eine neue Ausstattung für Lottoabende. Urs Schlienger, Kirchenpflegepräsident aus Hellikon, übergab dem Männerverein das gemeinsame Geschenk aller christkatholischen Kirchgemeinden im Fricktal, nämlich einen Gutschein für eine Vereinsreise mit dem Bus. Nun braucht es nur noch ein Ziel für die Fahrt.
In diesem Sinne gelten dem Männerverein herzliche Segenswünsche für eine „gute Reise“, und zwar auf dem Ausflug mit dem Bus, vor allem aber auf dem gemeinsamen Weg in die nächsten 75 Jahre.
C. Edringer / W. Müller