Logo Christkatholische Kirche Schweiz
Header Kleiner
      
   

Der Vorstand informierte an der Genossenschaftsversammlung vom 20. Mai in Luzern über die Mörlialp, das Jugendhaus und seinen Betrieb.

Auch wenn es auf der Mörlialp wie überall in den Bergen immer weniger Schnee gibt und die Skilift-AG auf eine eher schlechte Saison zurückblickt, geht das Leben auf der Mörlialp weiterhin seinen gewohnten Gang. Damit dies auch in Zukunftso ist, wird die Beschneiung des Skigebiets ausgebaut. Ausserdem braucht es Baumassnahmen bei der ARA. Auch im Jugendhaus selbst wird immer wieder etwas gemacht, viele Reparaturen wurden erledigt. Für dieses Jahr sind kleinere Investitionen in die Zimmerausstattung geplant, nämlich der Ersatz der Armee-Wolldecken sowie der Kissen und Fixleintücher. Die Vermieterin Barbara Huber nimmt ihre Aufgabe mit grossem Engagement wahr und sorgt für gute Hausübernahmen. Die Verwalterin Anja Staub erledigt die Anfragen immer freundlich und das Vertragswesen gewissenhaft. Der Vorstand ist richtiggehend zufrieden mit den beiden Neuen und verdankt besonders die Grosszügigkeit der Kirchgemeinde Bern, welche die Arbeitszeit von Anja Staub finanziert.

Nach der GV war der Vorstand zufrieden und auch sehr satt, denn ein grosser und feiner Apéro durfte vom Vorstand selbst und nur einer weiteren anwesenden Genossenschafterin verspiesen werden. Man würde gerne wieder mit mehr Personen teilen – also die Anliegen, den Erfolg und den Apéro. Dazu lädt der Vorstand zur nächsten GV am Sonntag, 27. Mai 2018 auf die Mörlialp ein (Programm: Berggottesdienst, anschliessend Mittagessen und Versammlung)!

Pfn. Antje Kirchhofer

 
(c) 2012 by Christkatholische Kirche der Schweiz