Ostkirchliche Gesänge, orthodoxer Prediger

Oben: das Geistliche Männerensemble. Foto Privatbesitz

In Olsberg begeht die Vereinigung Hortus Dei den Patroziniumsgottesdienst feierlich. Zur Mittgszeit findet zudem ein Matinée-Konzert des Geistlichen Männerensembles statt.

Die Stiftskirche von Olsberg ist – wie alle Klöster der Zisterzienser – der Gottesmutter Maria geweiht. Das Fest von Mariä Entschlafen wird traditionell am 15. August begangen. Dieses Jahr wird das Namensfest („Patrozinium“) der Kirche am darauffolgenden Sonntag, 18. August 2018 um 10.30 Uhr gefeiert.

Besonderer Gesang

In diesem Jahr wird das „Geistliche Männerensemble Deutsche Schweiz“ in der Feier liturgische Gesänge aus der Ostkirche singen, u.a. den Muttergottes-Hymnus „Dostojno jest“ und die Seligpreisungen. Das 2014 gegründete Ensemble besteht aus rund 16 Sängern und setzt inhaltlich und zum Teil personell die Tradition des Romanos-Chors fort, der vor 15 Jahren schon mal in Olsberg gesungen hat, und sich der Pflege des ostkirchlichen Gesangs widmet. 

Das Geistliche Männerensemble wurde von Cornelius Bader gemeinsam mit Werner Dudli gegründet. Der Kirchenmusiker und Dirigent Cornelius Bader studierte Orgel und andere kirchenmusikalische Fächer an der Musikhochschule und am Konservatorium Zürich. Er unterrichtet an Musikschulen und tritt als Solotenor in Konzerten und auf der Bühne auf.

Daniel Burda predigt

Passend zum ostkirchlichen Gesang ist der diesjährige Gastprediger ein rumänisch-orthodoxer Theologe. Dr. habil. Daniel Buda arbeitete von 2008 bis 2018 beim Weltkirchenrat in Genf als Programmreferent für kirchliche und ökumenische Beziehungen, seit 2016 als Leiter dieser Abteilung. Daneben lehrt er als Juniorprofessor für Kirchengeschichte an der orthodoxen Theologischen Fakultät in Sibiu (Hermannstadt) in Siebenbürgen. Im laufenden Akademischen Jahr hatte er einen Lehrauftrag für Orthodoxe Theologie am Institut für Christkatholische Theologie an der Universität Bern. Regelmässig hält er für die rumänischen Gemeinden in Basel und Bern Gottesdienste.

Dieser besondere Gottesdienst wird organisiert und gestaltet durch die Vereinigung Hortus Dei Olsberg (VHDO) und die christkatholische Kirchgemeinde Magden-Olsberg. Der christkatholische Pfarrer Peter Feenstra wird der Eucharistiefeier vorstehen. 

Halbstündiges Konzert

Im Anschluss an den Gottesdienst wird das Männerensemble ab etwa 11.40 bis 12.10 Uhr in einem halbstündigen Matineekonzert geistliche und weltliche Lieder singen. Danach findet bei schönem Wetter ein Apéro auf dem Platz vor der Kirche statt. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Prof. Dr. Angela Berlis, Präsidentin VHDO

https://christkatholisch.ch/hortusdei