Gemeindenachrichten

Liebe Gemeindemitglieder

Ich hoffe, Sie sind wohlauf und schätzen es wie ich auch, dass das Leben wieder etwas normaler wird. Die Familie und Freunde zu treffen, Angehörige im Pflegeheim zu besuchen, in die Ferien fahren ist glücklicherweise etwas einfacher geworden. Sie haben erlebt, dass durch die Pandemie auch das kirchliche Leben etwas eingeschränkt war. Hinzu kamen andre erschwerende Faktoren.

Auf Grund von Baumassnahmen in der Klosterkirche fanden die Gottesdienste an den vergangenen Sonntagen in der Marienkapelle des Klosters statt. Sie war die erste Kirche auf dem Platz und war ein guter Ersatz. Ausserdem ist unser Pfarrer Wolfgang Kunicki Mitte Mai erkrankt. Eine erblich bedingte und akut aufgetretene Erkrankung zwang ihn zu einem Spitalaufenthalt und zu einer längeren Rekonvaleszenz. Es wird sich zeigen, wann und in welchem Umfang er der Gemeinde wieder zur Verfügung steht. Wir wünschen ihm gute Genesung. An dieser Stelle sei seinen Kollegen gedankt, die ihn in der Zeit seiner Abwesenheit vertreten haben, insbesondere Pfr. Roland Lauber, der auch die Wochenvertretung übernommen hat.

Bauvorhaben Würenlingen

Der Bau der sechs Mietwohnungen am Rennweg in Würenlingen schreitet bisher planmässig voran. Bauingenieur Urs Bumann (er schlägt bei uns auch ab und zu die Orgel!) wurde von der Kirchenpflege beauftragt, den Fortgang der Bauarbeiten fachlich zu begleiten. Eine Delegation der Kirchenpflege hat sich im Februar ausführlich mit der Auswahl der Böden, Küchen, Elektroanschlüsse und Bäder beschäftigt. Dabei war es uns wichtig, den Kostenrahmen möglichst einzuhalten und eine Auswahl zu treffen, wie sie für Mietwohnungen und eine möglichst lange Lebensdauer sinnvoll ist. Die Entscheidungen wurden protokolliert und können auf Wunsch eingesehen werden. Mit der Vermietung und Verwaltung der sechs Mietwohnungen wurde die Firma Aarbrugg AG beauftragt. Sie verwaltet in der entstehenden Siedlung bereits das Gemeinschaftseigentum, was vieles vereinfacht. Die Wohnungen sollten im Mai kommenden Jahres bezugsbereit sein.

Kirchgemeindeversammlung

Am 13. Juni fand die ordentliche Kirchgemeindeversammlung statt. Das Protokoll der letzten Versammlung und die Jahresrechnung 2020 wurde von den 14 Stimmberechtigten genehmigt. An dieser Stelle sei unserem Rechnungsführer Gerhard Brunner für seine sorgfältige Rechnungsführung und der Finanzkommission für deren Prüfung herzlich gedankt. Die Kirchenpflege hat den Auftrag entgegengenommen zu prüfen, ob und in welcher Form die Gemeinde die Jugendarbeit im Bistum unterstützen kann.

Gesamterneuerungswahlen

Voraussichtlich im November finden Gesamterneuerungswahlen statt. Franziska Pippo tritt aus der Kirchenpflege und Susanne Hartmann aus der Finanzkommission zurück. Alle anderen Amtsträger*innen haben sich bereit erklärt, ihr Amt eine weitere Vierjahresperiode zu übernehmen. Herzlichen Dank.

Religionsunterricht

Wie Sie bereits im letzten Gemeindebrief lesen konnten, wird im neuen Schuljahr Frau Margot Hämmerle die Erteilung des Religionsunterrichts übernehmen. Die Unterrichtsdaten werden den Kindern und ihren Eltern rechtzeitig mitgeteilt.

Hansjörg Frank, Kirchenpflegepräsident