Gedenken an die Opfer der Pandemie

Die drei Landeskirchen der Schweiz (also die reformierte, römisch-katholische und christkatholische) werden am Freitag, 5.3.2021 um 12.00 Uhr der Einladung von Bundespräsident Guy Parmelin folgen und schweizweit die Glocken ihrer Kirchen und Kapellen läuten lassen. Dies in Verbindung mit einer Gedenkminute, in der wir an die durch Covid-19 verstorbenen Menschen gedenken und für sie beten. Weitere Infos dazu findet ihr in der Medienmitteilung Gedanken an die Opfer der Pandemie

Die ökumenische Verbundenheit in der Krise kann auch Mut machen, solche Zeiten gemeinsam zu stemmen und solidarisch zu meistern. Auch das kann ein Zeichen sein, dass wir eins sind in Christus und damit in der Hoffnung!

Bleibt gesund und behütet!