Mitarbeiterausflug

(cg) Am Samstag, 9. September 2023 machte sich eine gut gelaunte Schar auf in Richtung Innerschweiz. Mit dem Ziel Mörlialp, wo wir das Jugendhaus der Christkatholischen Kirche Schweiz besuchen wollten, brachten einige Mitreisende eigene Jugendlager in Verbindung. Die Vorfreude auf das Haus und die Gegend war dementsprechend gross.

Das erste Highlight des Tages war dann die abenteuerliche Fahrt mit dem Car von Giswil auf der engen Panoramastrasse hinauf zur Mörlialp. Enge Kurven reiten sich nacheinander und unser Chauffeur lenkte den Bus gekonnt durch einige heikle Passagen. Für uns Reisende war das verbunden mit viel Staunen und Aussaugen wie ‘…längt das?’ oder ’…das wird knapp’.

Sicher oben angekommen, genossen wir einen erfrischenden Apéro und konnten danach das Jugend-Lagerhaus erkunden. Einige gerieten ins Schwärmen und fühlten sich um Jahre zurückversetzt in ihre Jugendzeit und so etwas wie Lagerfeeling kam spätestens beim Mittagessen im Gemeinschaftsraum des Lagerhauses auf, als wir von der herzlichen Hausdame mit ‘umgekehrten Älplermakronen’ (eine Spezialität der Köchin) verwöhnt wurden. Vor der Weiterfahrt gab es noch etwas Zeit die schöne Gegend zu erkunden und manche machten einen Spaziergang zum Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf den Sarnersee.

Plötzlich hörten wir von irgendwoher lautes Kuhglockengebimmel und weit oben sahen wir, dass ein Alpabzug im Anmarsch war. Wir genossen den Anblick zuerst aus der Ferne.

Eigentlich wäre die Fahrt zum nächsten Programmpunkt Flüeli-Ranft kurz gewesen, wenn da nicht dieser besagte Alpabzug mit vielen geschmückten Kühen zwischenzeitlich an uns vorbeigezogen wäre und uns nun den Weg wies. So kamen wir unverhofft in den Genuss diese wunderbare Schweizer Tradition aus nächster Nähe mitzuerleben.

Die Führung in Flüeli-Ranft mit der Geschichte von Bruder Klaus sowie der spätere Kaffeehalt in Hergiswil rundeten unseren unterhaltsamen Ausflug ab. Es wurde viel erzählt und gelacht an diesem wunderschönen Spätsommertag und zufrieden über diese freudigen Erlebnisse traten wir die Heimreise an.

Die Kirchenpflege bedankt sich herzlich bei allen Mitarbeitern für Ihren oft ehrenamtlichen und unermüdlichen Einsatz! Ebenfalls ein grosses Dankeschön geht an Rainer von Kaufmann-Schwarb Reisen, der uns sicher durch den Tag geführt hat.