Einkehrtage der GJT im Kloster in Solothurn ***abgesagt***

König David – eine biblisch-historische Kunstfigur

König David, Egbert Psalter. Quelle: Wikipedia

Die Gestalt Davids nimmt in der Bibel einen herausragenden Platz ein, zugleich irritiert sie durch ihre Vieldeutigkeit. Das ist schon in den beiden Samuel-Büchern der Fall, wo David auf seinem Weg vom kraftstrotzenden Jüngling über den von Gott bestimmten, Saul ersetzenden König bis zum zitternden Greis sowohl aus einer Perspektive von Sympathie wie auch von Distanzierung präsentiert wird. Dabei entsteht anhand der mit David agierenden Personen ein faszinierendes Panorama menschlicher Lebens- und Machtgestaltung. Aspekte davon finden sich auch in der späteren Karriere Davids in Literatur, Malerei und Musik, so etwa bei Rilke und Stefan Heym, bei Rembrandt und bei Händel in seinem Oratorium «Saul».

Die Retraite bietet einen Streifzug durch die Welt der Auseinandersetzung mit der Gestalt Davids, auf dem Prof. em. Dr. Walter Dietrich (Bern) ein ausgewiesener und sensibler Kenner ist. Zu den Einkehrtagen lädt die Gemeinschaft des hl. Johannes des Täufers Interessenten, seien sie Mitglieder, gelegentliche Gäste oder neugierige Erstmalige, herzlich ins Kloster «Namen Jesu» in Solothurn ein. Zum Aufenthalt gehören auch Begegnungen mit den Schwestern beim Tagzeitengebet und im Refektorium.

Die Retraite, die auch Zeit für Stille bietet, beginnt am Samstag, 14. März, um 11.45 Uhr mit dem Mittagsgebet und endet am Sonntag, 15. März, um 16 Uhr mit der Vesper. Die Kosten (Übernachtung und vier Mahlzeiten) betragen 130 Fr.

***abgesagt*** Anmeldung bis zum 4. März 2020 bei Frau Annette Studer, Königshofweg 3, 4513 Langendorf (Tel. 032 622 20 78 / Mail: annette.studer(at)gmx.net), die auch gern das Mitteilungsblatt der Gemeinschaft mit dem detaillierten Programm zuschickt (siehe auch die Website: gjt.christkatholisch.ch).

Urs von Arx