Gebet

Mutter-Vater, alles hast Du geschaffen!
Dein Name tönt voller Heil durch Zeiten und Raum.
Aus Dir, aus Deinem Sein fliesst in Liebe und Licht
alles Gute, alles, was mein Leben leben lässt.
Auch in dieser Corona-Zeit lass` Deinen Willen
durch meinen geschehen.
Die Einsamkeit nagt an mir,
der Verlust der unbedarften Begegnung.
In Deinen Armen bin ich geborgen,
wenn ich keinen Menschen umarmen kann.
Deine Hand ist offen für mich,
wenn ich meine Hand niemanden geben darf.
Gib mir die Nahrung täglich
meinem Körper, wie meiner Seele und meinem Geist.
Löse die Bande meiner Angst
wie ich sie den anderen zu lösen versuche.
Schenke mir einen kleinen Vorrat an Geduld und Demut.
Mildere meine Wut und meine Bitterkeit.
Lass` mich in dieser Pandemie nicht verloren gehen
an Oberflächliches und Materielles.
Und lass’ mich nicht verloren gehen an die Angst.
Gib mir die Kraft zu tragen, was du mir schickst.
Furcht soll mich nicht beherrschen.
Gib mir die Weisheit, die Lüge von Wahrheit zu unterscheiden.
Sorge Du väterlich und mütterlich für die,
die meinem Herzen nahe sind.
Ich will Deiner Gegenwart vertrauen.
Und ich bitte um das Wachsen dieses Vertrauens.
So gebe ich mein Leben in deine Hand!
Deine Melodie klingt in mir,
die Schönheit Deines Evangeliums.
Deine Liebe ist die Urkraft der Welt.
Dir vertraue ich, Du Gott, Geheimnis der Welt.

Michael Bangert