Zukunftsworkshop vom 27. November 2021

Workshop der Kirchenpflege und der Finanzkommission über die Zukunft unserer Kirchgemeinde

Das krankheitsbedingte Ausscheiden von Pfr. W. Kunicki stellt unsere Gemeinde vor besondere Herausforderungen. Unter der Leitung von Stephan Feldhaus haben sich die Kirchenpflege und die Finanzkommission am 27. November Gedanken gemacht über die Zukunft unserer Kirchgemeinde und die Ausrichtung des Gemeindelebens. Wir sehen dies als Beginn eines Dialoges, den wir auch mit der Gemeinde führen wollen und zu dem wir Sie herzlich einladen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig, dass ein regelmässiges Angebot an Gottesdiensten angestrebt werden soll. Solange die Pfarrstelle nicht besetzt ist, wird dies wohl bloss 14-täglich möglich sein. Einigkeit bestand auch im Wunsch, vermehrt seelsorgerisch aktiv zu werden und den Zusammenhalt der Gemeindemitglieder gestärkt zu sehen.

Die künftige Palette von Aktivitäten neben den Gottesdiensten sollte demnach die folgenden Schwerpunkte haben:

  • Gemeinschaft / Kontakt pflegen
  • Spirituelle Angebote (Bibelgespräche, Meditationen)
  • Bildungsangebote (Vorträge zu geistlichen oder gesellschaftlichen Themen)
  • Seelsorge Angebote
  • Kommunikation der Pfarrperson im Hinblick auf

– Seelsorge
– Hausbesuche
– Sprechzeiten

Eine künftige Pfarrperson sollte die folgen Prioritäten mitbringen und setzen:

  • Fachliche Kompetenz
  • Emotionale Kompetenz
  • Soziale Kompetenz
  • Führungskompetenz / Umgang mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden / Führung mit Takt und Taktstock
  • Teamfähigkeit / integrierendes Verhalten
  • Charisma / Ausstrahlung
  • (leidenschaftliches) Interesse an Menschen / Empathie
  • Verkündigungsrelevanz
  • Residenzpflicht

Es ist uns bewusst, dass dies Maximalforderungen sind. Es liegt letztlich auch an der Gemeinde, ob eine künftige Pfarrperson diese Kompetenzen auch entfalten kann. Das kann nur im Dialog geschehen. Und genau dazu möchten wir Sie, liebe Gemeindemitglieder einladen. Lassen Sie uns Ihre Wünsche und Erwartungen wissen. Lassen Sie uns Ihre Ideen und Ihre Meinung zukommen.

Sie können dies telefonisch tun (Hansjörg Frank, Kirchenpflegepräsident, 056 223 17 31) oder per Mail h.j.frank@bluewin.ch oder baden-brugg-wettingen@christkatholisch.ch erledigen. Selbstverständlich stehen auch Gelegenheiten vor oder nach unseren Gottesdiensten dafür zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Kirchenpflege

Baden-Brugg-Wettingen