Logo Christkatholische Kirche Schweiz
Header Kleiner
      
   

Aufgrund der Renovation des Berner Rathauses im nächsten Jahr wird das Stadtparlament möglicherweise einmal im Berner Münster tagen. Zu diesem besonderen Verhandlungsort äussern sich in einem Bericht von kath.ch zwei christkatholische Politiker: Dr. Christoph Zimmerli, designierter Stadtpräsident, und Diakon Patrick Zillig, Stadtrat.

Der Bericht auf kath.ch.

Eine katholische, aber nicht römische Perspektive

Es gibt auch Katholiken, die den römischen Papst als obersten Hirten nicht anerkennen und nicht benötigen, etwa die Altkatholiken oder – in der Schweiz – Christkatholiken. Dennoch könnte das Papstamt auch in altkatholischer Perspektive etwas Bedeutsames symbolisieren: eine Einheit in Freiheit und Vielfalt.

Michael Bangert

 

"Ich kann für das Lamentieren vieler römischer Katholiken über den von Rom und Chur bestimmten Zentralismus kein Verständnis mehr aufbringen. Ebenso sind alle Diskussionen unter römischen Katholiken über Zölibat, Ortskirche und Frauenordination völlig überflüssig. Alle Hoffnungen sind seit Jahrzehnten unerfüllt geblieben.

"Der Papst hat ihnen nichts zu befehlen, aber dennoch sind sie katholisch: Die Christkatholiken bilden die dritte Landeskirche der Schweiz. Ihre Gemeinde ist allerdings so klein, dass sie oftmals vergessen geht. Melanie Handschuh leitet die Gemeinde in Winterthur. Sie und ihre Nachfolgerin Ulrike Henkenmeier haben für sich entschieden, anders katholisch zu sein."

Ganzer Bericht im Winterthurer Stadtanzeiger.

 
(c) 2012 by Christkatholische Kirche der Schweiz