Kontrapunkt 2015

kontrapunkt2015

Kontrapunkt 2015

Das letzte Konzert: fand am Bettag, 20. September, 17.15 Uhr in der St.-Georgs-Kirche Zuzgen statt, mit Barthold Kuijken und Ildiko Kertesz, Traversflöten, und Ralph Stelzenmüller, Orgel. Unterstützt wurde das Konzert durch die Ev.-Ref. Kirchgemeinde Wegenstettertal; MIGROS Kulturprizent; Peter Bircher-Schreiber, Wölflinswil, Richard und Paula Müller, Rütihof, Hellikon sowie die Firmen Armin Hauser, Orgelbau, Kleindöttingen; Peter Meier, Orgelbau GmbH, Rheinfelden; K. Reimann AG, Spenglerei, Wegenstetten.

Konzertkritik von Fritz Imhof (Quelle: www.ref.ch):

Ohrenschmaus am Bettag in Zuzgen

Ein eindrückliches Konzert gab es am Bettag-Abend in der Christkatholischen Kirche in Zuzgen zu hören.

Auf Einladung der Christkatholischen Kirche im Wegenstettertal spielte ein internationales Musikertrio auf Traversflöten, Orgel und Cembalo Stücke alter Meister. Unter anderem von Georg Philipp Telemann, François Couperin, Wilhelm Friedmann Bach und Johann Sebastian Bach. Der Belgier Barthold Kuijken und die Ungarin Ildiko Kertész überzeugten mit ihren zweistimmig vorgetragenen Werken auf der Traversflöte. Der Deutsche Ralph Stelzenmüller brillierte auf der Orgel und dem Cembalo. Das Publikum wusste die virtuosen Darbietungen mit kräftigem Applaus zu würdigen. Das Organisationsteam seinerseits bedankte sich beim Publikum und den Musikern mit einem Apéro. Ermöglicht wurde das Konzert nebst der christkatholischen und reformierten Kirche von lokalen Gewerbebetrieben wie der K. Reimann AG in Wegenstetten und der Peter Meier Orgelbau GmbH Rheinfelden sowie dem Migros Kulturprozent.

Brief an unsere Unterstützerinnen und Unterstützer

In der wunderschönen Christkatholischen St.-Georgs-Kirche in Zuzgen befindet sich die viertälteste spielbare Orgel, die es im Kanton Aargau gibt. Vor rund 10 Jahren wurde das Instrument in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und mit finanziellen Beiträgen zahlreicher Institutionen und Personen von der Firma Hauser (Kleindöttingen) liebevoll restauriert. Dies ist Grund genug, diese wunderbare wertvolle Orgel einem interessierten Publikum regelmässig zu Gehör zu bringen. Zu diesem Zweck hat die in Hellikon wohnende deutsche Musikerin Isabel Schau eine Konzertreihe ins Leben gerufen. Nach einem Auftaktkonzert im Spätsommer 2013 und zwei Konzerten im Jahr 2014 steht nun die dritte Saison im Jahr 2015 an. Im Frühling und am Bettag findet jeweils ein Konzert statt. Für das Bettagskonzert konnte dieses Jahr der berühmte flämische Traversflötist Barthold Kuijken gewonnen werden, der gemeinsam mit der ungarischen Flötistin Ildikó Kértész und mit dem Organisten Thomas Leininger auftreten wird. Das Frühlingskonzert am 8. März werden Isabel Schau und Thomas Leininger gestalten.
Da sich die Terminsuche mit Barthold Kuijken als sehr kompliziert erwies, ist leider erst zum jetzigen Zeitpunkt die Terminplanung perfekt und so kann erst jetzt die Suche nach Sponsoren und Unterstützern beginnen.
Auch in den kommenden Jahren soll die Reihe weiterbestehen und nach Möglichkeit auch vergrössert werden.

Der wunderbare Raum und die kleine aber feine Zuzger Königin der Instrumente haben es verdient, nicht nur den Gottesdienstbesuchern vorgestellt zu werden; insofern freuen wir uns über zahlreiche finanzielle Beiträge möglichst vieler Institutionen und Personen. Besonders wichtig wären auch längerfristige regelmässige finanzielle Beiträge, damit sich die Reihe gut entwickeln kann.

Die Christkatholische Kirchgemeinde Wegenstetten-Hellikon-Zuzgen ist die Veranstalterin der Reihe, die unter der organisatorischen und künstlerischen Leitung der Musikerin Isabel Schau steht.

Zuwendungen an die Konzertreihe bitte an folgende Bankverbindung: Christkatholisches Pfarramt Wegenstetten-Hellikon-Zuzgen, Hauptstrasse 97, 4316 Hellikon. Postfinance: 40-9584-7 Verwendungszweck (unbedingt angeben!) „Konzertreihe Kontrapunkt”