Erstkommunion in Luzern

Am Sonntag, 16. Mai 2021 haben fünf Unterrichtskinder der zweiten bis vierten Klasse zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen. Zum festlichen Gottesdienst in der Christuskirche spielte Engelbert Glaser auf der Orgel. Susanne Wallimann hatte als Katechetin die Kommunionkinder auf den grossen Tag vorbereitet. Sie rief die Kinder nach vorne, damit diese sich selbst vorstellen konnten. Anschliessend hielt sie zusammen mit einem der Mädchen die Lesung aus dem Buch Exodus zum Manna vom Himmel. Die Kommunionkinder durften selbst geschriebene Fürbitten lesen und zur Gabenbereitung die liturgischen Gefässe zum Altar bringen. Der Sakristan Gilbert Schaffner hatte Kelch, Hostienschale und Weinkanne zur Feier des Tages auf Hochglanz poliert. Schliesslich empfingen die fünf Kinder als erste Leib und Blut Christi. Von der Kirchgemeinde und vom Frauenverein erhielten sie Geschenke und durften am Schluss auch die Kerze mitnehmen, die sie im Unterricht selbst verziert hatten.

Aufgrund der Corona-Situation war die Gottesdienstgemeinde auf 50 Teilnehmende beschränkt und konnte es nach dem Gottesdienst keinen Apéro geben. Der Kirchgemeinderat hatte aber die Fotografin Christina Häusermann engagiert, die während dem Gottesdienst Bilder machte und auch danach vor der Kirche die Erstkommunionfamilien fotografisch festhielt.

Bereits naht für eine andere Gruppe ein genauso grosser Tag: Acht Jugendliche werden am 13. Juni die Firmung empfangen.