Was mir den Himmel aufschliesst …

Du kleine Primel nach frostiger Kälte,gefunden im Versteckbraun-herbstlichen Laubs,– du schliesst mir den Himmel auf.Und immer die klar-freie Wahrheit. Frohe Gelassenheit in panischen Zeiten,wütende Hektik befriedendund den haltlosen Hochmut,– du schliesst mir den Himmel auf.Und immer die klar-freie Wahrheit. Mut weiterlesen…

Osterbotschaft von Bischof und Synodalrat

Wer rollte den Stein weg? Liebe Christkatholikinnenund Christkatholiken Wann ist Ihnen das letzte Mal ein Stein vom Herzen gefallen? Diese Redewendung gibt es schon seit dem 15. Jahrhundert. Sie beschreibt die Beklemmung, die man in unangenehmen Situationen in der Brustgegend weiterlesen…

Im Dämmern des Morgens

Tot. Ausgelebt. Zerschlagen.Von Schergen und Henkern.Erstarrt sinkt ins Grab,der Lahme heilte,Blinde sehen liess,Sklaven befreite. Beweint und betrauertvon Wenigen, Treuen:Der Mutter gebrochenen Herzens.Dem liebsten Freund.Dem Weltweisen von Arimathäa.Dem dunkelfragenden Nikodemus. Und schon liegt bereitder schwerlastende Deckel,den steinernen Mundendlich zu schliessen,zu begraben, weiterlesen…

Eucharistiefeier in medialen Räumen

Gedanken zum Hohen Donnerstag in besonderen Zeiten Kontakt- und Veranstaltungsverbot sind die Gebote der Stunde. Die klassischen Gemeindegottesdienste konnten besonders im Frühling 2020 nur beschränkt oder gar nicht gefeiert werden. Die feiernde Gemeinde wurde von einem Virus aus ihren gewohnten weiterlesen…