Wir sind eine föderalistische Kirche

Wir sind verbunden mit anderen “Altkatholischen Kirchen” – so heisst unsere Kirche inBild Steinchen anderen Ländern. Wir kennen aber keine übergeordnete Zentralgewalt, sondern treffen unsere Entscheidungen als Schweizer Kirche autonom.

Zu Beginn brauchte es mehrere Jahre der Klärung und Konsolidierung, bis die vier altkatholischen Kirchen von Holland, Deutschland, Österreich und der Schweiz mit ihrer geschichtlich verschiedenen Herkunft sich als eine verbindliche Gemeinschaft erkennen konnten. Das geschah 1889 in Utrecht, wo sich die Bischöfe mit ihren Kirchen zur sogenannten “Utrechter Union” zusammenschlossen. Sie legten auch in der Gestalt der sogenannten “Utrechter Konvention” die Grundsätze ihrer kirchlichen Einheit und Gemeinschaft fest. Später stiessen noch weitere bischöflich-synodale Kirchen dazu.

Heute gehören zur Utrechter Union sieben altkatholische Kirchen in den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Österreich, Tschechien, Polen und Kroatien. Hinzu kommt die historisch bedingte Jurisdiktion in Frankreich (Mission Vieille-catholique francophone, Union d’ Utrecht).